Von Lienz zum Tristacher See

Zielgruppe: Kinder, Erwachsene sowie sportliche Senioren

Zwischen grünen Wäldern, bunten Wiesen und dem Bergmassiv der Lienzer Dolomiten liegt der einzige Badesee Osttirols. An diesem wunderschönen Fleckchen Natur gibt es ein tolles Strandbad mit Cafe und Liegewiesen, einen Beachvolleyballplatz und das Haubenrestaurant „Parkhotel Tristacher See“.

Wanderung:
Wir starten beim Gymnasium Lienz und marschieren über die Spittalsbrücke, vorbei an der Liebburg bis zum Dolomitenstadion.  Ein Wiesenweg führt uns zwischen Tennishalle und Freibad auf freie Felder und weiter bis nach Amlach, wo direkt hinter dem Amlacher Hof der steile Steig hinauf zum Tristacher See beginnt.  Dabei kommen wir knapp nach dem höchsten Punkt auch am Naturdenkmal „Alter See“ mit seinem verwachsenen Schilfgürtel vorbei und können dort Libellen beobachten.
Der Weg führt uns nun vom westlichen Seeufer, am Hotel vorbei, auf die östliche Seeseite zum Strandbad (ca. 2 Stunden vom Ausgangspunkt).

Variante:
Alternativ kann man auch den Aufstieg zum See über Tristach wählen. Dazu nimmt man ab dem Stadion den Weg über Camping Falken zum Gasthof Laserz und wandert dann auf dem Waldlehrpfad ostwärts bis man, immer am Hang entlang, die Tristacher Kirche passiert hat und folgt dann den Wegweisern rechts aufwärts zum Tristacher See. Unterwegs entscheidet man dann noch, ob man zur Ostseite oder zur Westseite des Sees möchte.

Rückweg:  Am besten mit dem Bäderbus (gratis) zurück bis zum Dolomitenstadion

Fotos: Tristacher See, Liegewiese am Campingplatz

Öffnungszeiten: Ende Mai bis Anfang September, täglich ab 9:00 Uhr

Eintrittspreise: (Stand 2013)

  • Erwachsener: 4,00€
  • Kinder bis 15 Jahre: 2,10€
  • ermäßigte Eintritte: 3,20€

Links:

http://www.osttirol-online.at/urlaub/sportanlagen-lienz/baeder/tristacher-see.html

http://www.stadt-lienz.at/gemeindeamt/download/221269803_1.pdf

Der Beitrag wurde von Schülern des BG/BRG Lienz gestaltet.